Logo Online-Aktenvernichtung
bereits
1
3
3
3
2
Bestellungen



Die Dienstleistung der Daten-
und Aktenvernichtung wird
nach strengen Kriterien geprüft.
Wie hilfreich ist diese Seite?
Aufbewahrungsfristen Buchungsbelege

Bitte bewerten Sie hier:

3/5 - 5 Bewertungen

Aufbewahrungsfristen Buchungsbelege

Im Jahre 1999 wurde die Aufbewahrungsfrist für Buchungsbelege von sechs auf zehn Jahre verlängert.
Buchungsbelege sind sämtliche Dokumente oder Unterlagen zu Geschäftsvorfällen. Das sind alle Ereignisse im Geschäftsprozess, die von der Buchhaltung erfasst werden müssen.

In allen Bereichen, in denen eine Pflicht zur Buchführung (oder Aufzeichnung) besteht, beträgt die Aufbewahrungspflicht für Buchungsbelege 10 Jahre.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist können folgende Buchungsbelege vernichtet werden:

Aktennotizen, Aktenvermerke oder interne Buchungsanweisungen,
Aufzeichnungen über Sonderverkäufe und Werbeaktionen,
Belastungs- und Gutschriftnoten,
Bescheide über Abgaben/Steuern, Beiträge und Gebühren,
Buchungsanweisungen
Eigenbelege als Unterlage für Stornobuchungen,
Inventuraufzeichnungen,
Jahresabschlußlisten,
Kassenberichte
Kommissionslisten,
Kontoauszüge,
Konnossemente,
Kostenberichte, Kostenträgerrechnungen,
Lieferscheine,
Lohn- und Gehaltsabrechnungen,
Lohn- und Gehaltslisten,
Portokassenbücher,
Protokolle,
Prüfungsberichte jeder Art,
Quittungen,
Rechnungen und Rechnungskopien,
Reisekostenabrechnungen,
Saldenbestätigungen, Saldenlisten,
Schecks,
Ursprungsbelege, wie Preislisten oder Kontrollzettel,
Vertragsurkunden,
Wechsel und deren Bücher,
Werkstattabrechnungen
Zahlungsanweisungen,
Zinsrechnungen.

Kosten und Preise für Aktenvernichtung einsehen

Ihre Postleitzahl:
 
> weiter ohne Postleitzahl
 
>
>

Aktenvernichtung bestellen

Ihre Postleitzahl:



Kundenmeinung

Christian F., Agenturchef
„So liebe ich das.
Online bestellen, pünktliche Lieferung, Zahlung per Rechnung. Perfekter Service. Danke.”



piwik